TaT's (Tropfen auf Tropfen) sind wohl die am häufigsten anzutreffenden Tropfenfotos. Sie lassen sich bereits mit einfachsten Mitteln und einem Ventil erzeugen.

Trifft der erste Tropfen auf die Wasseroberfläche, bildet er einen Krater um anschliessend in einer Säule nach oben zu schiessen. Auf diese Säule lässt man dann einen zweiten Tropfen fallen.

Je nach Viskosität der Tropfflüssigkeit und Tropfengrösse entstehen dann die unterschiedlichsten Formen (Hut, Schirmchen, etc.)

 DSC2500 Bearbeitet

einer meiner ersten TaT's

 DSC6181

TaT mit Spiegelung

 DSC3850

TaT mit Spiegelung

 

XXL-TaT's

Bei XXL-TaT's muss die Tropfengrösse für den ersten Tropfen so gewählt werden, dass eine möglichst hohe Säule entsteht. Auf diese Säule fällt dann der zweite Tropfen.

Hier ist es dann wichtig, dass das Timing zwischen dem ersten und zweiten Tropfen stimmt.

Möchte an XXL-TaT's mit Spiegelung aufnehmen, ist ein relativ langes Wasserbecken notwendig.

 DSC5339

 XXL-TaT mit Spiegelung